Beratung - individuell für Ihre Anliegen

Im Einzelgespräch stehen Ihre Wünsche und Bedürfnisse im Mittelpunkt. Ihr persönlicher Weg zu mehr Gesundheit und Wohlbefinden durch eine geeignete Lebensmittelauswahl und Zusammenstellung der Mahlzeiten. 

Durch Messung von BMI, Körperfett und Muskelmasse erfasse ich Ihren Ernährungsstatus.

Die Beratungen finden in meiner Praxis oder auf Wunsch bei Ihnen zu Hause statt.

 

Viele gesetzliche Krankenkassen erstatten die Beratungskosten ganz oder teilweise.

Ein ärztliches Rezept oder Notwendigkeitsbescheinigung ist für eine Kostenerstattung in der Regel notwendig. 

Die Preise für die Beratungsleistungen sind an den Vorgaben des Verbandes deutscher Diätassisten (VDD) angelehnt.

Primärprevention nach § 20 SGB V

Leistungen zur Primärprevention richten sich vor allem an gesunde Menschen. Im Fokus stehen die Vermeidung von Mangel- und Fehlernährung, die Reduktion und Vermeidung von Übergewicht,  sowie Prävention in Kitas, Schulen und Lebenswelten älterer Menschen.

Auch Maßnahmen zum Verringern oder Verhindern von Beschwerden und Krankheiten (z.B. Diabetes Mellitus) zur Vermeidung von Folgeerkrankungen, sowie Themen wie „gesund aufwachsen“ und „gesund älter werden“ werden bezuschusst.  Die Krankenkassen fördern die Präventionsangebote im Rahmen von Ernährungskursen oder Individualprävention.

Unsere Leistungen zur betrieblichen Gesundheitsförderung werden ebenfalls von den Krankenkassen gefördert. Sie unterliegen den Qualitätskriterien nach § 20(a) SGB V. Zudem entstehen Ihnen als Arbeitgeber steuerliche Vorteile. Als Leistungen des Arbeitgebers zur betrieblichen Gesundheitsförderung der Mitarbeiter sind diese Leistungen nach §3, NR. 34 EStG bis 500 € pro Mitarbeiter und Jahr lohnsteuerfrei.

 

Ergänzende Leistungen zur Rehabilitation nach § 43 SGB V

Ergänzende Leistungen zur Rehabilitation richtet sich vor allem an kranke Menschen. Dazu gehören wirksame und effiziente Patientenschulungsmaßnahmen für chronisch Kranke.

 

Eine Ernährungsberatung nach § 43 SBG V

(Ernährungstherapie) wird im Zusammenhang mit einer Vielzahl von ernährungsbedingten Krankheiten gefördert. Auch bei Krankheiten die durch eine individuelle, angepasste Ernährungsweise gelindert werden können beteiligen sich die Krankenkassen an den Kosten. Hierfür ist eine ärztliche Notwendigkeitsbescheinigung erforderlich, die Sie von mir bekommen und von Ihrem Arzt unterschrieben wird. Die Krankenkassen beteiligen sich in der Regel bis zu 85 % an den Kosten Ihrer Ernährungsberatung. In der Regel werden fünf bis sechs Termine bezuschusst.

Edeltraud Plöchinger

Eichenweg 8

94121 Salzweg

Tel.: 0160/ 35 46 097